Silent Snow, eine drsFILM Produktion


Nach der erfolgreichen Weltpremiere in Nairobi zu Beginn des Jahres 2011 ist Silent Snow zu einer Tour um die Welt aufgebrochen. Ziel ist es, ein Bewusstsein für die Vergiftung der Welt durch nur sehr langsam abbaubare Schadstoffe zu schaffen. Diese sind besonders gefährlich, weil sie lange in der Natur verbleiben und sich allmählich überall anreichern. Der Film wurde und wird auf zahlreichen Filmfestivals und Konferenzen zum Thema Umweltschutz gezeigt, beispielsweise in Antwerpen, Genf und Aserbeidschan.

 

Pipaluk, eine junge Inuit, bereist drei Kontinente auf der Suche nach dem lautlosen Mörder, der ihr Volk tötet. Die Bewohner der Arktis sind aufgrund ihrer Ernährungsweise die ersten, die unter den Folgen der Vergiftung der Umwelt leiden. Auf ihren Reisen begegnet Pipaluk der starken Chemielobby. Sie wird konfrontiert mit gegensätzlichen Interessen: Schneller Gewinn und nachhaltige Lösungen für Landwirtschaft und Industrie sowie den Schutz der Gesundheit. Aber sie begegnet auch lokalen Helden, die sich der Zerstörung ihres Lebensraumes widersetzen. Sie handeln nach dem Motto des Filmes: Aus Sorge wird Mut.

 

Jan van den Berg gründete die Firma drsFILM, die mit Schriftstellern, Künstlern und Filmemachern zusammenarbeitet. Der Schwerpunkt seiner Arbeit, primär Dokumentarfilme, liegt auf den Themen Menschenrechte und Umweltschutz. Er gewann bei internationalen Filmfestivals unter anderem die Auszeichnungen “Goldenes Kalb” (Niederlande), “Goldene Schlange” (Bologna) und “Goldener Schlüssel” (Frankreich).

 

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Webseite unter www.drsfilm.tv.

 

drsFILM, Prins Hendriklaan 63, 3583 EE Utrecht, The Netherlands, T: +31 30 2514154, F: +31 30 2514001, M: +31 6 218 26 888, E: info@drsfilm.tv 

 

Silent Snow kaufen auf IDFA docs -  bitte klicken Sie hier. Verkauf durch  NPO.

Presseinformationen und Bilder in hoher Auflösung können Sie unten stehend herunterladen: 

 











Website by Ragfijn Webservice